Saison 2012/13

März 2013

Pirouettissima-Weltrekordversuch in Wetzikon (17. März 2013)

Heute nahm ich an einem Weltrekordversuch teil. Anlässlich der 2. Swiss Ice Trophy (Europa-Pokal der Hobbyläufer www.swiss-ice-trophy.ch ) die dieses Wochenende in Wetzikon durchgeführt wurde, versuchten ca. 70 Läuferinnen und Läufer (gross und klein aus verschiedenen Nationen) gemeinsam Pirouetten zu drehen. Ich hoffe der Pirouettissima-Weltrekord ist gelungen, erst nach genauerer Auswertung wird dieser anerkannt oder nicht.

Februar 2013

SEV Silber Kürtest in Winterthur (17. Feb. 2013)

Von einem schönen Abschluss nach einigen Tiefschläge in dieser Saison kann ich euch berichten. Ich habe heute in Winterthur den SEV Silber Kürtest mit Bravour bestanden und bin sehr glücklich darüber. :-))

Bald beginnen die Proben für das Schaulaufen des Eislaufclub Zürcher Oberland ELZO (Die vier Jahreszeiten), ich freue mich sehr darauf mit meinen Clubkollegen und Kolleginnen eine tolle Eisshow einzustudieren und am 23. und 24. März in Wetzikon vorzuführen. Wer Lust hat schaut doch rein... (Tickets im Vorverkauf bei Tenini-Sport Wetzikon).

 

Schweizermeisterschaften Mini in Herisau (9./10. Feb. 2013)

Es war ein Wettkampf zum vergessen!!! Dieses Wochenende wurde die Schweizermeisterschaft in Herisau ausgetragen und ich muss euch leider berichten, dass es mir gar nicht gut gelaufen ist. Ich erreichte nur gerade den 25. Schlussrang. Bereits im KP, dass ich am Samstag gelaufen bin, stürzte ich bei der wichtigen punktebringenden Kombination. Bei der heutigen Kür fühlte ich mich enorm schlapp und meine Beine fühlten sich ganz schwer an. Ich kann mir das gar nicht erklären. Bei den Sprüngen kam ich einfach nicht vom Eis und am Ende der Kür war ich völlig geschafft. Leider konnte ich am wichtigsten Wettkampf in dieser Saison mein Können nicht abrufen... ich bin sehr enttäuscht. :'-(( Schaaade...

Aber wie heisst es so schön im Sport, abhacken und versuchen nach vorne zu schauen... nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf.

 

Tenini-Graf Cup in Wetzikon (2. + 3. Feb. 2013)

Ein grossartiges Wettkampf-Wochenende liegt hinter mir. Am gestrigen Samstag nahm ich das erste mal an einem Stil-Wettkampf teil und konnte mich auf dem 2. Platz klassieren. Am heutigen Sonntagabend führte ich meine Kür den Preisrichtern vor und vepasste den ersten Platz nur um gerade 0.6 Punkte. Im ersten Moment war ich zwar einwenig enttäuscht über meine Platzierung, nur 1-2 Umdrehungen in einer Pirouette mehr und es hätte gereicht... Inzwischen freue ich mich aber sehr über meinen tollen 2. Rang!!! Ebenfals erreichte ich an den Clubmeisterschaften hinter der Seriensiegerin Silvia Meier den 2. Platz.

Ich denke ich kann mit gestärktem Selbstvertrauen am kommenden Wochenende in Herisau an den Schweizermeisterschaften starten und freue mich riiiiesig darauf.... Drückt mir die Daumen!!!  :-)

 

Januar 2013

 

Kolin-Trophy in Zug (18. - 20. Jan. 2013) 

Endlich konnte ich nach der langen Verletzungspause den ersten Wettkampf in dieser Saison bestreiten, die Kolin-Trophy in Zug. Am Start waren insgesamt 28 Läuferinnen aus der ganzen Schweiz und da es traditionell der letzte Swiss-Cup vor den Schweizermeisterschaften ist, war das Teilnehmerfeld sehr gut besetzt. Mir lief es im KP recht gut und mit dem 9. Zwischenrang war ich trotz eines Patzers voll im Plan. Auch die Kür lief sehr gut, bis auf den Sturz bei der Doppel-Rittberger-Kombi... Aber trotzdem konnte ich mich noch um einen Platz verbessern und klassierte mich auf dem 8. Schlussrang.

Für den ersten Wettkampf bin ich voll zufrieden und freue mich über die Top-tenplatzierung und die Erhöhung meines Personalbests! Mein gelaufenes KP und die Kür kann man unter "Videos" (KP "Jeannie" und Kür "Cabaret" 2012/13) anschauen. Die beiden Programme sind noch nicht fehlerfrei aber es bleiben jetzt noch 3 Wochen, um den letzten Schliff für die SM in Herisau zu holen. Ich bin voll motiviert und freue mich auf schweisstreibende Trainings... unter anderem auch im Kraftraum... :-)

Dezember 2012

Ich freue mich bereits jetzt schon auf die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. Ich habe zusammen mit meinem Trainer Herrn Streule ein intensives Training in Bäretswil vor mir, um mich auf die Schweizermeisterschaft am 8. - 10. Februar 2013 in Herisau und den SEV-Silbertest vorzubereiten. Am 27. Dez. 2012 findet in Dübendorf noch das letzte Kadertreffen des KZEV/SEV in diesem Jahr statt.

Ich möchte mich ganz herzlich bei der Firma Wyss Elektro AG und der Garage P. Güntensperger bedanken für den erneuten Beitrag auf mein Sponsorenkonto. VIELEN, VIELEN HERZLICHEN DANK!!!

An dieser Stelle möchte ich auch allen weiteren Sponsoren und Paten herzlich für die Unterstützung im letzten Jahr danken. :-)

November 2012

Wie ihr sehen könnt erscheint meine Webseite in einer neuen farbigeren Aufmachung. Nachdem ich von der Firma Kadigo (www.kadigo.de) ganz tolle, neu designte Flyer gesponsert bekommen habe, hat mir mein Götti meine Webseite dem neuen Design angepasst. Vielen herzlichen Dank. Ich finde es ist mega cool geworden!!! Farbig, frisch und fröhlich ;-)

Leider liess mein Knie und der Trainingsrückstand einen Start am Züri-Leu Cup 2012 in Oerlikon am vergangenen Wochenende nicht zu und so musste ich auch den dritten geplanten Wettkampf in dieser Saison absagen :-((

Ich lasse mich aber auf keinen Fall entmutigen. Meinem Knie geht es von Tag zu Tag besser und ich kann wieder alle Sprünge trainieren. Diese werden mit jedem Training auch wieder sicherer… Ich muss einfach noch mehr Geduld haben (das fällt mir jedoch oft seeehr schwer!!!! ;-) Mit der Unterstützung von meinem Umfeld, meinem Trainer, meinen Eltern und Grosseltern, die mich in den letzten Wochen oft trösten und aufmuntern mussten, wird es mir ganz bestimmt bis zum nächsten Wettkampf gelingen wieder in eine gute Form zu kommen und mit gestärktem Selbstvertrauen zu starten und zu zeigen was ich kann.

 

Eulach-Cup in Winterthur (9. - 11. Nov. 2012)

Seit dem letzten Montag habe ich mit einem, an meine Knieverletzung angepasstes Sprungtraining wieder begonnen. Es lief im Training eigentlich recht gut, jedoch noch nicht so wie es sein sollte. Trotzdem dass ich immer noch nicht schmerzfrei bin und auch der Trainingsrückstand sich bemerkbar machte, entschloss ich mich, nach Absprache mit meinem Trainer, am Eulach-Cup 2012 in Winterthur zu starten und zu sehen wie es läuft. Nach dem Kurzprogramm spürte ich wieder Schmerzen im Knie und musste leider einsehen, dass es doch zu früh war bereits wieder Wettkämpfe zu fahren. Für die Kür am Sonntag musste ich schweren Herzens Forfait geben.

Ich bin seeeeehr enttäuscht und trotzdem versuche ich vorwärts zu schauen. Mit einer optimalen Vorbereitung hoffe ich in 2 Wochen am Züri-Leu-Cup in Oerlikon endlich wieder mein Können zu zeigen!!! 

Oktober 2012

Während meinem Sprungtraining Anfangs Oktober schlichen sich vermehrt Schmerzen im rechten Knie ein. Mein Trainer reagierte sehr schnell auf diese Situation... das Training wurde angepasst und er schickte mich zum Arzt. Nach diesem Arztbesuch stand fest: Physiotherapie und keine Sprünge für die nächste Zeit. Ooohhhjeeee...!!! Dabei lief es im Moment doch soooo gut!!! Auch heisst das, dass der Montalin-Cup ohne mich stattfinden wird und eventuell werde ich auch am Eulach-Cup in Winterthur anfangs November nicht starten können.

In den letzten zwei Wochen (Herbstferien) stand fast jeden Tag, nebst dem angepassten On-/Office-Training, ein Besuch beim Physioterapeuten auf dem Programm. Mit dessen Hilfe geht es meinem Knie von Tag zu Tag besser. Ich hoffe, dass ich mein gewohntes Training schon bald wieder aufnehmen kann und wieder alles trainieren darf... ich will SPRINGEN!!!

September 2012

Im September studierte ich, neben meinem gewohnten Training, mein neues Kurzprogramm ein. Dabei half mir meine Choreografin Pascale Camele. Dieses Programm ist bereits das Vierte das wir zusammen in Angriff nehmen. Es ist immer eine intensive Zusammenarbeit die mir sehr grossen Spass macht. Es entstand ein super Programm zum Thema „Bezaubernde Jeannie“ (Musik der bekannten TV-Serie). Daneben hat Herr Galambos meine Schritte und Pirouetten in beiden Programmen (Kür & KP) kontrolliert und mir einigen Tipps für das Erreichen höherer Levels gegeben. Und nun heisst es üben, üben, üben.... Ich freue mich bereits jetzt schon, mein neues KP an meinem ersten Wettkampf in Chur (Montalin-Cup 2012) vorzuführen...

August 2012

Kadertreffen in Winterthur 23./24. August 2012

Am vergangenen Wochenende war ich in Winterthur am Kadertreffen des KZEV/SEV. Samstag Nachmittag ging es in der Schulanlage Gutschick los. Nach einer kurzen Begrüssung wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt, ich trainierte in der Gruppe „Multisportler“. Als erste Trainingslektion hatten wir Tanz/Ballett bei Gabriela Meier in einer der Turnhallen. Nach einer Trinkpause ging es gleich weiter mit Athletik. Zu meiner grossen Freude wurde diese Lektion von Sarah Meier und ihrem Physiotherapeuten Herrn Martin Wälchli geleitet. Wir trainierten Koordination, Gymnastik und Geschwindigkeit. Ich fand es suuuper!!! Sarah Meier konnte uns viele gute Tipps geben. Nach einer kurzen Pause stand eine weitere Stunde Tanz/Ballett bei Gabriela auf dem Programm. Wir studierten mit ihr zusammen einen Tanz ein. Zum Abschluss des Trainingstages war nochmals eine Stunde mit Herrn Wälchli und Sarah. Wir absolvierten einen Parcours mit verschiedenen Kräftigungen. Am Sonntagmorgen früh besammelten wir uns in der Eishalle Deutweg, wir durften neben den diversen Off-Ice Trainings unsere Programme vorlaufen. Diese wurden von Herrn Galambos und Frau Evi Fehr, der Tante und ehemaligen Trainerin von Sarah Meier, kontrolliert. Wir wärmten uns mit Nadja, der Schwester von Sarah, kurz auf und machten uns bereit für die erste Trainingslektion. Wir mussten unsere Herzfrequenzen messen, im liegen, stehen, laufen, joggen und rennen. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter bei Gabriela. Wir repetierten die Tanzübungen vom vorherigen Tag. Nach einem feinen Mittagessen im Restaurant der Eishalle, trainierten wir Koordination (Syboba) bei Herrn Wälchli. Danach ging es aufs Eis. Wir zeigten Herrn Galambos unsere Programme. Er machte mich auf einige Verbesserungsmöglichkeiten aufmerksam um höhere Levels im Schritt und den Pirouetten zu erreichen. Diese Verbesserungen werde ich zusammen mit meinem Trainer in den nächsten Trainings in Angriff nehmen und versuchen zu verbessern.

Es war ein wirklich tolles Weekend. Es hat mir grossen Spass gemacht und das ganz grosse Highlight für mich war natürlich das Training mit Sarah Meier... :-)      

 

Nun ist auch die letzte Woche der Sommerferien zu Ende. Ich verbrachte diese im "Trainingslager" in Bäretswil/Wetzikon. Den ganzen Tag stand ich auf dem Eis in Bäretswil oder war beim Off-Ice Training in Wetzikon. Meine Mutter brachte mich jeden Morgen früh nach Bäretswil und am Abend holte sie mich in Wetzikon wieder ab. Ich war also nur über Nacht zu Hause. Die intensive Trainingswoche hat mir, wie schon die beiden Wochen in Arosa, seeehr gut gefallen.

Am Montag geht es bereits wieder los mit der Schule. Ich besuche nach den Ferien die 6. Klasse. Die Schulleitung in Wolfhausen unterstützt mich auch im kommenden Schuljahr wieder mit der Möglichkeit, einige Trainingslektionen wärend der Schulzeit zu absolvieren. Ich finde das einfach grossartig!!! An dieser Stelle wieder einmal: "Vielen herzlichen Dank!!!" Diese Möglichkeit ist einfach Gold wert. Ich habe so genügend Zeit um über Mittag mit sehr guten Eis- und Platzverhältnissen in Bäretswil oder Wetzikon zu trainieren.

Eine weitere positive Nachricht erreichte mich vor einigen Tagen vom Schweizerischen Eislaufverband SEV: Ich wurde auch dieses Jahr für das Nachwuchskader selektioniert und erhalte somit von Swiss Olympic eine Talentcard. Am kommenden Wochenende steht bereits wieder ein Kaderzusammenzug in Winterthur an. Also, schon bald werde ich euch genaueres über dieses Weekend berichten...

Juli 2012

Trainingslager in Arosa 14. - 28. Juli 2012

Endlich war es soweit... nach knapp 2 Stunden Autofahrt und 365 Kurven ab Chur, trafen wir in Arosa ein. Ich war schon sehr gespannt auf die neu renovierte Eishalle. Nachdem ich nun zwei Sommer lang zum Teil in einer Baustelle meine Trainings auf dem Eis absolvieren musste, ist die Halle diesen Sommer nun fertig. Das neue Sport- und Kongresszentrum von Arosa ist wirklich seeehr schön geworden und bietet mir ganz tolle Trainingsbedingungen...

Die ersten Trainingstage verbrachte ich vorallem mit Eigentraining. Die täglichen Joggingrunden um den Aroser-Obersee auf 1800 m.ü.M. und das Schwimmtraining im hauseigenen Hallenbad, eigneten sich wunderbar fürs Konditionstraining. Auf dem Eis arbeitete ich an meiner Lauf- und Sprungtechnik. Mit Frau Silvia Janson (Eiskunstlauftrainerin vom Eislaufclub Arosa) feilte ich an den Pirouetten. Sie konnte mir einige neue Tipps und Tricks zeigen. Speziell für die Himmelspirouette gab sie mir einige Übungen, die ich weiterhin selbständig für mich trainieren kann. Herzlichen Dank für die tollen Lektionen... :-)  Mit meinem Trainer Herrn Streule trainierte ich pro Tag vier bis sechs Einheiten. Meistens drei Lektionen auf dem Eis und den Rest auf festem Boden. Am Abend fiel ich immer todmüde ins Bett, jedoch auch sehr glücklich über die Trainingsfortschritte die ich machte... 

Auf dem nebenstehenden Bild seht ihr mich mit Elke auf dem Eis... Sie trainierte ebenfalls eine Woche hier in Arosa und wir hatten es sehr lustig. ;-)

Auch in der trainingsfreien Zeit war immer etwas los: Tennis und Minigolf spielen, Klettern im Seilpark, Pedalofahren auf dem Obersee, Kegeln/Bowlen, Ausflug auf das Hörnli und das Weisshorn, sowie auch ein Besuch bei den süssen Eichhörnchen auf dem "Eichhörnliweg"...

Juni 2012

Juhuiii in Wetzikon hat es endlich wieder Eis! Da in der Bäretswiler Eishalle das Patch zeitweise übervoll war, bin ich sehr froh wieder mehr Trainingsmöglickeiten auf dem Eis in Wetzikon zu haben. Mein neues KP (Kurzprogramm) nach der Musik von 'I dream of Jeannie' bin ich zurzeit mit meiner Choreografin Pascale Camele am einstudieren. Es macht meeega Spass und wird bestimmt ein tolles Programm.

Auch von der Sponsorenfront kann ich sehr erfreuliches berichten: Die Firma BWB Werkzeugmaschinen AG in Wetzikon (www.bwbag.ch) hat mich auch dieses Jahr wieder mit einem grosszügigen Betrag auf mein Sponsorenkonto unterstützt. :-) 

VIELEN, VIELEN HERZLICHEN DANK FÜR EURE TOLLE UNTERSTÜTZUNG!!!!

 

 

So kann ich mit vollem Elan und Enthusiasmus in die neue Saison starten, umso mehr als das diesjährige Trainingslager in Arosa auch nicht mehr weit entfernt ist...  :-) 

Mai 2012

Ich haben vor einigen Tagen ein Post-Packet erhalten mit frisch gedruckten, ganz tollen neuen Flyern, Visitenkarten und wunderschönem Briefpapier mit meinem eigenen Logo. Dies wurde designt und gesponsert von der Firma KADIGO (www.kadigo.de)

Sooo coool...!!! Ich bin absolut begeistert!!! :-)
Solch professionelle Flyer werden mir bestimmt eine ganz grosse Hilfe sein um weitere mögliche Sponsoren/Patenschaften zu finden, damit ich weiterhin so intensiv trainieren kann wie bisher.
Nochmals....VIELEN, VIELEN HERZLICHEN DANK an Frau Rehfeld und Herrn Kalous!!!


Die Trainingspause hat mir sehr gut getan. Mit grossem Elan, viel Energie und voller Motivation habe ich vor zwei Wochen wieder mit dem Training begonnen. Die neuen Schlittschuhe und Eisen, von TENINI SPORT in Wetzikon und GRAF SKATES AG in Kreuzlingen, mussten zuerst eingelaufen werden bevor ich mit meinem gewohnten Eistraining starten konnte. In der ersten Woche der Frühlingsferien nahm ich einmal mehr an einem Workshop von und mit Denise Biellmann teil. Leider konnte ich nicht am gesamten Eistrainingsprogramm mitmachen, da meine neuen Schlittschuhe noch nicht so sassen wie sie sollten. Doch beim Off-Ice Training war ich immer mit vollem Einsatz mit dabei. Wie schon am letzten Workshop mit Frau Biellmann, zwischen Weihnachten und Neujahr, war das Kraft-Ausdauer-Konditions-Koordinations-Training einfach grossartig! Seeehr streng aber unheimlich guuut!!! In der zweiten Ferienwoche klappte wieder alles tip-top mit meinen neuen "Babys", meinen Schlittschuhen. Ohne Schmerzen stand ich jeden Tag mehrere Stunden auf dem Eis und auch das Trockentraining kam in dieser Intensiv-Trainingswoche nicht zu kurz. Ich hatte neben dem Training mit meinem Trainer Herrn Streule auch noch Lektionen auf den Eis mit Frau Mascha Caironi, ebenfalls einer Eiskunstlauftrainerin. Mit ihr arbeitete ich zum grössten Teil an meiner Silber-Kür für den nächsten SEV-Test. Es hat mir sehr grossen Spass gemacht mit ihr zu trainieren. Von ihr neue Impulse, andere Bilder und Anregungen zu bekommen. Ich hoffe sehr, dass diese Zusammenarbeit zwischen Herrn Streule, Frau Caironi und mir in Zukunft weiterhin so gut klappt...

Auf diesem Bild seht ihr mich beim Off-Ice Training im Ballettraum in Wetzikon. Auch die Beweglichkeit muss täglich trainiert werden... ;-)

April 2012

Die Eislaufsaison 2011/12 ist bereits schon wieder zu Ende... Trotz einem nicht optimalen Start in die Saison (wegen einer Knieverletzung) konnte ich mich bis zu den Schweizermeisterschaften in Bellinzona im Februar stehtig steigern und bin eigentlich trotz diesen Umständen sehr zufrieden mit dem Saisonende. Nun ist eine Trainingspause geplant um nachher wieder ausgeruht mit dem Aufbau und den Vorbereitungen zu beginnen...  :-)

 

!!!Liebe Firma Hintermann, vielen herzlichen Dank für eure grossartige Unterstützung!!! (www.hintermann-wolfhausen.ch)

Trainingslager Arosa

11. - 18. Juli 2015

Intensiv-Trainingswochen in Bäretswil

27. Juli - 14. Aug. 2015

Keine News in dieser Ansicht.