Meine Motivation

Im Herbst 2006 besuchte ich mit meinem älteren Bruder Yannik erstmals die Hockeyschule. Mit grossem Kampfgeist versuchte ich auf Schlittschuhen dem Puck nachzujagen, bis ich eines Tages auf dem Eisfeld nebenan die Mädchen in ihren wunderschönen Röckchen übers Eis tanzen sah.

                           -- Genau das wollte ich auch! --

Ich tauschte den Stock und die Hockeykufen gegen ein Röckli und schöne weisse Schlittschuhe.

Im Eislaufclub Zürcher-Oberland begann ich im Januar 2007 mit grosser Begeisterung mit dem Eiskunstlauftraining. Dank meinem Eislauflehrer, Herrn Urs Streule der mich bis heute mit riesengrossem Engagement trainiert/betreut und der tollen Unterstützung meiner Schulleitung in Wolfhausen, die mir zusätzliche sehr gute Trainingsmöglichkeiten ermöglichen (an dieser Stelle ein ganz grosses DANKESCHÖN!!!), absolvierte ich innert kurzer Zeit alle „Sternli-Tests“. Nach dem Interbronze-Kürtest im Dezember 2008, bestand ich am 7. Juni 2009 als schweizweit erste mit Jahrgang 2001 den Bronze-Kürtest. 

Nach einem Clubwechsel und einigen sehr guten Wettkämpfen (zum Teil sogar mit Podestplätzen, trotz Konkurrenz die um einiges älter war als ich) wurde ich im Januar 2010 vom Ostschweizer Eislaufverband als jüngste Teilnehmerin für den ArgeAlp in Innsbruck nominiert, mein erster internationaler Wettkampf. Es war ein grossartiges Erlebnis in solch einem Umfeld Wettkampferfahrungen zu sammeln. Im September 2010 bestand ich den Intersilber-Kürtest, mit dem ich mich als jüngste Teilnehmerin an den Schweizermeisterschaften der U12 qualifizierte. Ende Mai 2011 wurde ich vom schweizerischen Eislaufverband zu meiner grossen Freude für das SEV-Nachwuchskader selektioniert und bin somit nun Besitzerin einer Swiss Olympic Talentcard. Im Februar 2013 absolvierte ich mit Bravour den Silber-Kürtest.

Trainingslager Arosa

11. - 18. Juli 2015

Intensiv-Trainingswochen in Bäretswil

27. Juli - 14. Aug. 2015

Keine News in dieser Ansicht.